3

WoW Classic: Elementar-Invasionen Guide – Alles zu Ablauf, Loot & mehr

Ab dem 10.12.2019 sind nicht nur die beiden Schlachtfelder Warsongschlucht und Alteractal in WoW Classic offen, Blizzard hat außerdem angekündigt, dass dann auch „Elementarinvasionen ganz Kalimdor in Angst und Schrecken versetzen“ werden.

„Feuer, Erde, Wasser und Luft werden jeweils im Un’Goro-Krater sowie in Azshara, Winterspring und Silithus ihr Unwesen treiben“, heißt es in der Ankündigung weiter. Doch was genau hat es mit diesen Elementarinvasionen auf sich? Hier findet ihr alle wichtigen Infos dazu!

1. Was sind die Elementarinvasionen?

Bei der Invasion der Elementare handelt es sich um ein regelmäßig wiederkehrendes Weltevent, das laut der ursprünglichen Beschreibung aus Vanilla-Zeiten „alle paar Tage“ stattfindet. Die offizielle Beschreibung von damals lautet:

Reports of elemental incursions in different parts of Kalimdor are increasing. Every few days, a new wave of elementals blasts its way into the regions of Silithus, Un’Goro Crater, Azshara, and Winterspring – ostensibly, for the sole reason of seeing just how far into these territories they can penetrate before being beaten back by the forces of the Horde or the Alliance. Investigate these regions and aid your allies in countering these mysterious invasions. — Quelle

Die Invasion der Elementare wurde damals mit Patch 1.4.0 am 05.05.2005 hinzugefügt und am 23.11.2019 mit Patch 4.0.3a wieder entfernt. In WoW Classic beginnen die Elementarinvasion am 10.12.2019.

2. Wie oft gibt es Elementarinvasionen in WoW Classic?

Einen genauen Zeitplan für die Invasionen gibt es nicht. Wie bereits oben erwähnt, ist in der offiziellen Beschreibung die Rede davon, dass sie „alle paar Tage“ auftreten.

Laut dem Wowpedia-Eintrag von damals gab es damals die Vermutung, dass die Invasionen alle drei Tage anstehen. Den Erkenntnissen aus Vanilla-Zeiten zufolge kann Prinzessin Tempestria, die Anführerin der Wasserelementare, in einem 40-48 Stunden Zeitraum spawnen.

3. Wie läuft eine Elementarinvasion ab?

Zu Beginn einer Elementarinvasion öffnen sich Portale zu den Elementarebenen und die Invasoren beginnen, herauszuströmen. Die Portale öffnen sich dabei in vorgegebenen Gebieten:

  • Lodernde Invasion (Feuerelementare): Un’Goro-Krater
  • Donnernde Invasion (Erdelementare): Azshara
  • Wässrige Invasion (Wasserelementare): Winterspring
  • Wirbelnde Invasion (Windelementare): Silithus

Mehr Details zu den einzelnen Invasionen findet ihr weiter unten!

Während einer Invasion findet man daher 2-3x so viele Elementare im betreffenden Gebiet als gewöhnlich. In der Regel haben sie ein etwas höheres Level als die Standard-Elementare, die sich normalerweise dort befinden.

Irgendwann während der Invasion erscheinen die Invasions-Anführer, die Herausforderungen in den Chat schreien, die im ganzen Gebiet gehört werden können.

Solange diese am Leben sind, spawnen mehr und mehr Invasionen. Sobald sie vernichtet sind, hört der Strom der Invasoren auf. Die Invasoren, die bereits da sind, bleiben allerdings, bis sie getötet wurden.

4. Welche Belohnungen gibt es bei den Elementarinvasionen?

Die Elementarinvasionen bieten sich an, um elementare Handwerksmaterialien wie Essenz der Erde, Elementarwasser oder Herz des Feuers zu farmen.

Ab der Einführung des Dunkelmond-Jahrmarks (Anfang 2020) können die vier Anführer zudem das Elementar Ass droppen, was für die Vervollständigung des Elementarkartensets benötigt wird. Neben den Anführern kann das nur noch von Lord Incendius in Molten Core und Hydroblut in Düsterbruch droppen (die Drop-Chance ist hier allerdings deutlich geringer als bei den Anführern).

Außerdem kann jeder der Anführer ein blaues Ausrüstungsteil und teilweise auch Handwerksrezepte droppen. Details zum Loot findet ihr in den Abschnitten zu den einzelnen Invasionen direkt im Anschluss!

5. Lodernde Invasion (Feuerelementare)

  • Location: Un’Goro-Krater, Feuerfedergrat-Vulkan
  • Invasoren: Lodernde Eindringlinge [Level 54-56]
  • Aussehen: Ähnlich wie normale Feuerelementare, allerdings grün-gelb. Wenn man sich dem Vulkan nähert und leuchtende blau-grüne Portale knapp über dem Boden schweben sieht, weiß man, das eine Invasion im Gange ist.
  • Anführer: Baron Glutarr [Level 58+]
  • Drops bei Baron Glutarr:

6. Donnernde Invasion (Erdelementare)

  • Location: Im Nordosten von Azshara, im oberen Teil der halbmondförmigen Landmasse
  • Invasoren: Donnernde Eindringlinge [Level 55-57]
  • Aussehen: Gleich wie die normalen Erdelementare
  • Anführer: Lavinius [Level 58+]
  • Drops bei Lavinius:

7. Wässrige Invasion (Wasserelementare)

8. Wirbelnde Invasion (Windelementare)

  • Location: Im Nordwesten von Silithus
  • Invasoren: Wirbelnde Eindringlinge [Level 57-58]
  • Aussehen: Silber-Schwarze Version der normalen Windelementare, umgeben von blau-grüner Elektrizität. Wenn man grünlich-weiß schimmernde Portale sieht, weiß man, dass eine Invasion im Gange ist.
  • Anführer: Der Windhäscher [Level 60+]
  • Drops beim Windhäscher:

25.11.2019 um 11:39

375

1 Antwort

1

Bin gespannt ob das so viele Elementare sind, dass das Auswirkungen auf die AH Preise haben wird.

Anzeige

WoW Classic Düsterbruch-Guides

WoW Classic Talent-Planer
Neue Themen
Word of Warcraft Loot
WoW Game Card kaufen

Um WoW Classic spielen zu können, braucht ihr WoW-Spielzeit! Hier gibts die WoW Game Card günstig:

WoW Game Card Preisvergleich

» WoW Game Card Preisvergleich «