2

So funktioniert das Allianzen-System in Anthem

In Anthem gibt es ein Allianzen-System. Aber Achtung: Das ist nicht zu verwechseln mit einer Gilde! BioWare hat mittlerweile klargestellt, was genau sich dahinter verbirgt. Kurz zusammengefasst: Ihr werdet dafür belohnt, dass ihr, eure Gruppenmitglieder und die Leute auf eurer Freundesliste Anthem spielt.

Erfahrung sammeln

Jedes Mal, wenn ihr in Anthem eine Expedition (Mission, Contract, Freeplay, Stronghold) abschließt, erhaltet ihr Erfahrung, die auch ins Allianzen-System wandert.

Auch die Erfahrung von anderen Spielern in einer Gruppe geht in das Allianzen-System. Und noch besser: Auch die gesammelte Erfahrung von Spielern auf eurer Freundesliste, die ohne euch spielen, geht ins Allianzen-System.

Das gibts als Belohnung

Am Ende jeder Woche erhaltet ihr als Belohnung Coin (Anthems InGame-Währung) – die Menge ist abhängig davon, wie viel Erfahrung zum Allianzen-System hinzugefügt wurde.

Es gibt mehrere Stufen, die ihr im Allianzen-System jede Woche erreichen könnt und auch ein wöchentliches Limit.

„Wir wollen Spieler ermutigen, Freundschaften zu schließen und zusammen zu spielen, und wir haben das Allianzen-System erschaffen, um das zu erreichen“, so BioWare.

Was ist mit Gilden?

Wie schon am Anfang gesagt: Das Allianzen-System hat nichts mit Gilden zu tun. Gilden wird es in Anthem zum Launch nicht geben.

Laut BioWare ist es allerdings das Ziel, Gilden so schnell wie möglich hinzuzufügen. Weitere Details gibts dazu bisher aber noch nicht.

Quelle

02.02.2019 um 09:08

284

1 Antwort

1

D.h. das Ziel ist möglichst viele Freunde zu haben, auch ohne jemals mit ihnen zu spielen oder sonst zu interagieren. Hm, klingt erstmal sehr befremdlich aber bin gespannt ob das echt zu einem besseren Erlebnis führt.

Anzeige
Amazon Prime Day 2019

Amazon Prime Day 2019

» Zu den Prime Day-Angeboten «


* Amazon-Partnerlink
Neue Themen
💡 Anthem Guides & Tipps
Anthem Preisvergleich
Anthem Javelin Guides
Anthem Lesestoff