+1

Pokémon GO: Evoli Entwicklungen – So entwickelt ihr Evoli gezielt (Namen, Lockmodule & Co.)

In Pokémon GO kann sich Evoli, das Evolutionspokémon, aktuell in eines von sieben Pokémon entwickeln: Aquana, Blitza, Flamara, Psiana, Nachtara, Folipurba und Glaziola.

Während in den Spielen der Hauptreihe dazu Items wie der Donnerstein oder der Feuerstein nötig sind, benötigt ihr in Pokémon GO zum Entwickeln von Evoli – wie von den anderen Pokémon bekannt – Bonbons, und zwar konkret 25 Evoli-Bonbons.

Habt ihr die 25 Evoli-Bonbons zusammen und ihr wollt nun euer Evoli entwickeln, gilt es folgendes zu beachten:

Nutzt ihr ganz normal den „Entwickeln“-Button, ohne sonstige Vorkehrungen, entwickelt sich euer Evoli zufällig entweder in Aquana, Blitza oder Flamara.

Wollt ihr euer Evoli hingegen gezielt in eine der sieben Formen entwickeln, müsst ihr vor dem Entwickeln aktiv werden und folgende Vorkehrungen treffen:

  • Alle Entwicklungen: Spitznamen-Methode (einmalig)
  • Psiana und Nachtara: Kumpel-Methode
  • Glaziola und Folipurba: Lockmodul-Methode

In den folgenden Abschnitten erfahrt ihr mehr zu den einzelnen Methoden.

1. Evoli entwickeln: Spitznamen-Methode (alle)

💡 Wichtig: Die Spitznamen-Methode funktioniert nur 1x pro Entwicklung. Habt ihr den Spitznamen einmal vergeben und das Evoli damit gezielt entwickelt, hat dieser Spitzname keine Auswirkungen mehr bei zukünftigen Entwicklungen.

Die Spitznamen-Methode funktioniert so: Gebt dem Evoli, das ihr entwickeln wollt, einen der Spitznamen aus der folgenden Tabelle, und entwickelt es dann wie gewohnt.

So könnt ihr einen Spitznamen vergeben: Wählt das betreffende Evoli aus, klickt auf das Stift-Symbol neben dem Namen, gebt dann einen neuen Spitznamen ein und bestätigt ihn mit OK.

Spitzname Evoli-Entwicklung
Rainer Aquana
Sparky Blitza
Pyro Flamara
Sakura Psiana
Tamao Nachtara
Linnea Folipurba
Rea Glaziola

Tipp: Wenn ihr ganz sichergehen wollt, dass sich euer Evoli wirklich in das gewünschte Pokémon verwandelt, schaut euch den Entwickeln-Button an. Dort ist die Silouette des Pokémon zu sehen, in das sich Evoli entwickeln wird. Hier Glaziola als Beispiel:

2. Evoli entwickeln: Kumpel-Methode (Psiana und Nachtara)

Psiana und Nachtara könnt ihr auch mit Hilfe der Kumpel-Methode entwickeln (z.B., wenn ihr die Spitznamen-Methode für die beiden Entwicklungen bereits verwendet habt). Hier müsst ihr folgendermaßen vorgehen:

  1. Wählt das Evoli als Kumpel aus, das ihr entwickeln wollt.
  2. Lauft mit dem Evoli mindestens 10km als Kumpel und sammelt dabei mindestens 2 Bonbons. Wechselt Evoli während und nach diesen 10km nicht als Kumpel aus!
  3. Behaltet Evoli nach den 10 km als aktueller Kumpel und entwickelt es. Achtet dabei auf die Tageszeit:
    • Entwicklung am Tag: Evoli wird zu Psiana
    • Entwicklung bei Nacht: Evoli wird zu Nachtara

3. Evoli entwickeln: Lockmodul-Methode (Glaziola und Folipurba)

Außerdem könnt ihr Evoli gezielt in Glaziola oder Folipurba entwickeln, wenn ihr euch in Reichweite eines Gletscher- oder Moos-Lockmoduls befindet. Hierbei ist es egal, ob ihr das Lockmodul selbst aktiviert habt oder es von einem anderen Spieler stammt.

  • Moos-Lockmodul: Evoli entwickelt sich zu Folipurba
  • Gletscher-Lockmodul: Evoli entwickelt sich zu Glaziola

19.02.2020 um 11:01

65 +6

Dieses Thema mit Freunden teilen:

Anzeige
Pokémon GO Tier-Listen
📅 Aktuelle PoGO-Events
Das beste Trainer-Zubehör
Neue Themen
Pokémon GO Tipps