+1

Das hat CD PROJEKT RED wirklich zu Religionen in Cyberpunk 2077 gesagt

Vor Kurzem machte eine Zusammenfassung einer neuen Cyberpunk 2077 Demo für die polnische Presse die Runde, in der u.a. auch die Info zu finden war, dass es Religionen im Spiel geben wird. Das stimmt auch tatsächlich, jedoch wurde auch gesagt, dass man kein Thema vermeiden werde, auch wenn es das Empfinden von manchen verletzte. Die Rede war außerdem von einer christlichen Ingame-Fraktion.

IGN hat bei den Entwicklern nochmal nachgehakt, ob die Übersetzung so wirklich stimmt und die Antwort erhalten, das dem nicht so sei! Hier die offizielle Übersetzung der besagten Stelle aus dem Interview von CD PROJEKT RED (via IGN):

Gry Online WP (English): You mentioned religion. Does it still exist in the Cyberpunk world?

CD Projekt Red (English): Yes, and in many forms. As I mentioned, our vision is somehow based on the real world. And religion is a very important part of the latter, society-wise. In our game we’re going to see for example Christianity and its different branches, or religions from the East.

Gry Online WP (English): Sounds controversial. Someone will enter a church to cause havoc.

CD Projekt Red (English)We do not want to avoid religion as a topic, authenticity of the world is what counts for us. Technically, the situation you mentioned is possible, but this is all about the choices made by the player. We won’t encourage the player to do so. In our quests, which involve religious themes, we make sure there’s no disrespect.

Kurz zusammengefasst: CDPR hat keine christliche Ingame-Fraktion erwähnt und auch nicht gesagt, dass eine bestimmte Gruppe sich angegriffen fühlen könnte. Spieler könnten die Religionen im Spiel zwar nach ihren Wünschen erkunden, man würde sie aber nicht dazu ermutigen, bestimmte Sachen zu tun. Quests, bei denen Religion ein Thema sei, seien aber so gestaltet, dass es keine Respektlosigkeit gebe.

24.07.2019 um 10:59

399 +435

Dieses Thema mit Freunden teilen:

Anzeige
Cyberpunk 2077 kaufen
Neue Themen
Frischer Lesestoff