+2

Cyberpunk 2077: Dynamisches Wetter, saurer Regen, Schwierigkeitsgrade und mehr

Auf der E3 hatte Wccftech die Möglichkeit, sich mit Alvin Liu von CD PROJEKT RED zusammen zu setzen und sich über Cyberpunk 2077 zu unterhalten. Rausgekommen sind dabei auch ein paar neue Details zum Spiel. Ich hab die wichtigsten Infos hier mal zusammengefasst.

  • Das dominante Thema bei der E3 2019 Demo war der Versuch, das menschliche Bewusstsein in Maschinen zu laden, um so Unsterblichkeit zu erlangen. Wird dieses Thema im ganzen Cyberpunk 2077 vorherrschend sein?
    Laut Alvin Liu hängt das stark davon ab, welche Gang man sich anschaut. Speziell The Voodoo Boys sind von diesem Thema besessen. Die Maelstrom Gang z.B. wollen die „perfekten Menschen“ sein, indem sie z.B. Körperteile ersetzen.
  • Bezüglich Romanzen: Es werde einige NPCs mit sehr reichhaltigen Beziehungen geben, aber da es eine moderne Welt sei, gebe es auch One-Night-Stands. Wie in der echten Welt könne man auch einfach Geld gegen Sex tauschen.
  • In Cyberpunk 2077 wird es große und kleine Corporations geben. Z.B. Militech, Arasaka (große japanische Firma, sehr geheimnisvoll, mit vielen geheimen Projekten), Orbital Air (Weltraum, Flugzeuge etc).
  • Zusätzlich zu den Corporations wird es die Gangs und die Leute geben, die einfach nur in Night City überleben wollen. Obendrauf gibt es außerdem die Nomads, die aus diversen Gründen außerhalb der Stadt leben.
  • Es wird möglich sein, Night City zu verlassen und die Außenbezirke zu erkunden. In der Wüste von Kalifornien gebe es Dinge wie Kraftwerke, verlassene Highways usw. zu sehen. Dort könne man auch mit den Autos so richtig schnell fahren. In der Stadt gebe es allerdings auch Straßenrennen.
  • Die Polizei in Cyberpunk 2077 kann im Grunde jeder „mieten“, der Kohle hat. Eine Corporation kann ein Gesetzt erlassen und es wird von der Regierung dann durchgesetzt, weil sie entsprechend bestochen wurde.
  • Dennoch sind kriminelle Handlungen nicht ganz ohne Folgen. Fängt man z.B. an, viele Leute zu töten, werden die anderen Leute nicht nett zu einem sein. Außerdem wird man nicht alle Leute töten können, da das eine Quest blockieren könnte. Letztendlich lasse sich das Polizei-System mit The Witcher 3 vergleichen: Wenn man einen Dorfbewohner mitten im Nirgendwo köpfe, würden nicht plötzlich Wachen aus dem Nichts auftauchen. Wenn man allerdings in einer großen Stadt sei und einer der Wächter einen sehen würde und nahestehende Leute schreiend weglaufen würden, würden Leute kommen und versuchen, einen aufzuhalten. Außerdem gebe es in Cyberpunk 2077 das sogenannte Trauma Team (eine Art Polizei/Medic Ambulanz).
  • In Cyberpunk 2077 gibt es dynamisches Wetter und sogar sauren Regen. Night City sei eine sehr verschmutzte Stadt und man schaue sich auch Dinge an wie Verschmutzung, globale Erwärmung etc.
  • Die NPCs sollen sehr glaubhaft sein und haben tägliche Routinen.
  • In Night City wird es keine unsichtbaren Wände geben, die einen aus einem Bereich raushalten. Man kann überall hingehen, egal welches Level man hat, auch wenn es dann nicht unbedingt Spaß macht.
  • Es wird in Cyberpunk 2077 verschiedene Schwierigkeitsgrade geben. Z.B. Hardcore, in dem das UI ausgeschaltet ist. Außerdem wird es auch entsprechende Einstellungen geben, wenn man einfach nur die Story erleben möchte. Dazu gibt es auch spezielle Waffen. Wenn z.B. Zielen nicht eure Stärke ist, gibt es die Smart Gun, die euch dabei hilft.
  • Es gibt nur eine First-Person-Perspektive. Es wird aber viele Einstellungen geben, um etwaige Probleme wie Übelkeit etc. zu verhindern, z.B. FoV-Slider. Das Fahren wird aber z.B. in der Third-Person-Perspektive sein.

Interview im Original

19.07.2019 um 10:05

399 +435

Dieses Thema mit Freunden teilen:

1 Antwort

+1

Das dominante Thema bei der E3 2019 Demo war der Versuch, das menschliche Bewusstsein in Maschinen zu laden,

Wenn das irgendwann unsere Realität ist, bin ich dabei. Dann gibts rein kosmetische Items zum Pimpen deiner Maschine in den jetzigen Kleiderläden oder im Supermarkt. ;D

Anzeige
Cyberpunk 2077 kaufen
Neue Themen
Frischer Lesestoff